Urlaubslektüre von Gerald Hüther – Das Race Across Amerika RAAM

Der Weg eines Teams zum Race Acros Amerika – RAAM

Wie kam ich auf genau das Buch?

Das Race Across Amerika, kurz RAAM ist wohl eines der berühmtesten Radrennen der Welt. Gerald Hüther schrieb dazu ein Buch, dass ein Team auf dem Weg dahin und dabei begleitet hat. Als Urlaubslektüre habe ich mir dieses zu Gemüte gezogen.

Da ich während meiner täglichen Autofahrt zur Arbeit keine Musik, Radio oder ähnliches mehr höre, vertreibe ich mir die Zeit mit Podcasts hören.

Mindestens zwei super Sachen sind dabei von Vorteil:

1. Ich bin absolut entspannt beim Fahren und manchmal auch langsamer als erlaubt, nur um noch die interessanten Gespräche oder Themen bis zum Ende verfolgen zu können.

2. Hat man genug interessante Podcasts gefunden wird es nie langweilig, weil es immer etwas Neues zu entdecken gibt. So auch die etlichen Buchempfehlungen die dabei zu verschiedensten Themen gegeben werden.

Soweit so gut. Das im Titel genannte Buch versuchte ich während der Weihnachtszeit und dem Jahreswechsel zu lesen. Früher war das irgendwie leichter…so ohne 4 Kinder die einen im 30 Sekundentakt was fragen oder etwas benötigen um irgendwo irgendeinen ganz wichtigen Auftrag zu erledigen😂.

Meine Meinung zum Buch:

Egal, mittlerweile bin ich auf den letzten Seiten angelangt und ich denke es kann wahrlich inspirieren. Wie die Dynamik einer Gruppe dem Einzelnen zu großen Gedanken und Taten bringen kann ohne dabei andere einzuschränken oder zu benutzen. Das RAAM – Race across Amerika dient dabei als Aufhänger für die Story und zahlreiche Erlebnisse der 4 Rennfahrer auf dieser Strecke schmücken immer wieder die theoretischen Abhandlungen zum Thema Träume und Wünsche aus. Sie machen das Ganze mit erlebbar fast nachfühlbar. Die 4 haben sich großes vorgenommen und noch viel mehr erreicht. Für sich selbst und vermutlich auch indirekt für die Menschen mit denen sie zusammenleben. Für mich ist das Buch eine absolute Leseempfehlung, verständlich und anschaulich geschrieben. 5000 km Fahrradstrecke und viele Erkenntnisse über das Leben die heutzutage allzu oft in Vergessenheit geraten.

Letztendlich bleibt die Frage was ist GELINGEN und was ist ERFOLG?

Sind wir Gestalter unseres eigenen Lebens?

“Träume sind aus unseren Sehnsüchten entstandene Wegweiser in die Zukunft.”

Träume sind in uns verborgene, nicht erfüllte Potentiale.

“Das Verstehen reicht weit über das Wissen hinaus und entsteht, wenn die Erkenntnisse mit unter die Haut gehenden Erfahrungen verknüpft werden.”

 

 

Tags

Comments are closed