Ketose für Unternehmer - 3 Fakten der ketogenen Ernährung


Dieser Blog Beitrag dreht sich um das Thema Ketose und die ketogene Ernährung. Da diese "Diät" schon oft und gut abgehandelt wurde, wird dieser Beitrag ein wenig anders.


Er erkläre dir die 3 ultimativen Fakten der ketogenen Ernährung. Alle Grundlagen, wie du in die Ketose kommst, die Aufrechterhaltung und worauf du achten solltest, findest du in meiner ersten Podcast Folge zum Thema Ketose für Unternehmer sowie allgemeines zum  Biohacking für Unternehmer auf meinem Blog - hier.


Hier findest du diese Folge....----->Podcast


Nun zum Thema. 


Fakt Nummer 1 - Mehr Fokus


Die Ketose und die damit verbundenen Stoffwechsel Vorgänge schärfen deinen Fokus.


Warum ist das so?


Ketose wird im allgemeinen Sprachgebrauch als "Hungerstoffwechsel" bezeichnet.


Eigentlich müsstest du demnach Hunger haben? Ist das so?


Ja, richtig. Der Ketose Zustand tritt erst ein, wenn du bereits Hunger hattest. Oder du weniger als 5% deiner täglichen Kalorien über Kohlenhydrate zu dir nimmst. Du erzwingst quasi die Ketose in dem du deinem Körper den primären Energielieferanten Glukose entziehst. Nachdem deine Glucose bzw. Glykogen Reserven im Körper aufgebraucht sind, holt sich dein Stoffwechsel die nötige Energie aus einer anderen Quelle.


Den Fetten. 


Denn seien wir mal ehrlich, wir hätten vermutlich nicht so lange überlebt bzw. hätten uns so gut entwickelt, wenn unser Körper nicht mit Hunger oder Nahrungskarenz umgehen könnte. Ursprünglich waren diese Hungerperioden normal für uns. Nicht immer bzw. nicht jeden Tag konnten wir, als Jäger und Sammler etwas zu essen finden. Unser Körper konnte sich gut anpassen. Leider ist dieses „Wissen“ in der industriellen Nahrungsrevolution zu großen Teilen verloren gegangen!


Nun zum ​​​​Fakt. 


Dieser Hungerzustand schärft den Fokus.  Und das hat einen guten Grund.


Im Jagdmodus brauchten wir absolute Konzentration. Mussten lange Strecken laufen, brauchten schnelle Reaktionen und benötigten auch noch die Kraft, um unsere Beute zu erlegen.

Sonst hätten wir nicht überlebt. RICHTIG? 


Wie macht unser Körper das? 


Dazu Folgendes:


Nach kurzer Eingewöhnungszeit (da wir ja verlernt haben Fette/Ketonkörper optimal zu nutzen) sind unser Gehirn und unsere Muskeln, in der Lage Ketonkörper zu verstoffwechseln. Das sogar sehr effizient! Die Ketonkörper werden von extern zugeführt oder vom Körper hergestellt und in unseren „Kraftwerken“ der Zelle, den Mitochondrien verarbeitet. Dein Körper ist nicht mehr auf Glukose angewiesen und damit gibt es auch keine Insulinpeaks mehr. Das bedeutet, dein Blutzucker bleibt stabil und ist keinen Schwankungen mehr ausgesetzt, die aufgrund von Nahrungsaufnahme bzw. Glukose Abbau auftreten. 


Somit bleibt auch deine Konzentration stabil.

 


Fakt Nummer​​​​ 2 - Fettverbrennung und Abnehmen.


Die ketogene Diät ist seit geraumer Zeit in aller Munde. Als die "Fettverbrennungsmaschine" oder das Wunder gegen leidige Fettpolster.


Unser Körper nutzt verschiedene Treibstoffe als Energielieferanten. 


Kohlenhydrate, Fette und Eiweiße. Wobei die Eiweiße im Rahmen der Energiebereitstellung eine untergeordnete Rolle spielen. Unser Körper kann also Fette und Kohlenhydrate verarbeiten. Tut dies auch, aber durch unsere alltägliche, normale, Kohlenhydrat reiche Ernährung hat er sich in den letzten Jahren speziell an ebendiese gewöhnt. Stehen Kohlenhydrate nicht mehr zur freien Verfügung, weil du keine mehr zu dir nimmst und deine Speicher leer sind, steigt dein Körper um. 


Und zack, bist du in der Fettverbrennung


Optimaler Weise stehen dann im Blut die freien Fettsäuren bereit, um in Ketonkörper umgewandelt zu werden. So könnte dein Körper schnell und effektiv an Energie kommen. Hat sich dein Körper also umgestellt, fällt es ihm sehr leicht in diesen Fettstoffwechsel zu gehen. Das bedeutet, er kann schnell und effektiv aus deinen Fettreserven Fettsäuren freisetzen und diese nutzen. 


Fazit zum 2. Fakt ist.


Hat dein Körper sich wieder daran gewöhnt Fett als Energielieferant zu verwenden, ist es ein Leichtes für ihn immer wieder einzusteigen. Du bekommst quasi keinen Hunger mehr und deine Fettreserven schwinden ganz von allein. 



Fakt Nummer 3 - Her mit der guten Laune - Depressio​​​​nen ade?


An dieser Stelle wird es ein bisschen komplizierter. 


Warum?


GABA, Serotonin und Glutamat. 


Sagt dir was? Nein, ok!


Serotonin, auch das „Glückshormon“ genannt ist als Neurotransmitter an sehr vielen Vorgängen im Körper beteiligt. Unter anderem auch für bestimmte emotionale Prozesse. Gerät Serotonin aus dem Gleichgewicht, ka​nn dies eine Ursache für Depressionen sein. 


Auf alle Fälle soll ein Serotonin Mangel genauso unvorteilhaft, wie ein Serotonin Überschuss sein. Auf das richtige Maß kommt es also an.


Eine ketogene Ernährung ist oft reich an Tryptophan, der Vorstufe von Serotonin. Somit kann also mit dieser Ernährungsform einem Serotoninmangel entgegen gewirkt werden. Aber wie gesagt, eine Ernährungsumstellung kann helfen, muss aber nicht. Leider konnte bis jetzt noch nicht abschließend durch die Wissenschaft geklärt werden, ob die ketogene Ernährung von Vorteil sein kann beim Kampf gegen Depressionen. 


GABA.


Ein weiterer, bis jetzt nicht eindeutig belegter Zusammenhang betrifft GABA (hemmender Neurotransmitter) und Glutamat (erregender Neurotransmitter).

 

Hinweise deuten aber auf Folgendes hin.


Bei der Verwendung von Ketonen zur Energiegewinnung entsteht mehr Glutamat. Unser Körper wandelt Glutamat zu GABA und zu Aspartat um. In Folge der vermehrten Bildung von Glutamat entsteht im 2. Schritt mehr GABA. Das Gleichgewicht verschiebt sich in Richtung GABA und damit in die hemmende und beruhigende Richtung. Somit scheint, die ketogene Ernährung indirekt gegen Depressionen helfen zu können. Diese Zusammenhänge sind ein wenig verwirrend, aber belegt ist, dass zahlreiche Leute über eine verbesserte Stimmung im Rahmen der Ketose berichten. 


Was nun wirklich dran ist an der guten Laune und dem Kampf gegen Depressionen wird vermutlich weiter erforscht werden. Ein möglicher Ansatz, um Betroffenen zu helfen ist es aber allemal!


Das waren meine 3 Top Vorteile für dich als Unternehmer.


FOKUS
FETTVERBRENNUNG
GUTE LAUNE


Was will man mehr?


Ich rate dir, unbedingt mal in die ketogene Ernährung rein zu schnuppern. Gern stehe ich dir mit Rat und Tat zur Seite.


Schreib mir einfach eine Mail an 


info@naturbewegt-fitness.de


Weiterhin findest du eine Zusammenfassung in der aktuellen Bonusfolge zum Thema Ketose für Unternehmer auf allen gängigen Podcast Kanälen sowie hinter diesem Link…



Also Reinhören und Bewertung da lassen.


Stay tuned - Stay Fit deine Constanze.


 

Hier gehts zum Kanal --->Naturbewegt Fitness Podcast für Unternehmer


Brauchst du mehr Input zu den einzelnen Themen, kannst du mir jederzeit eine E-Mail an


info@naturbewegt-fitness.de


schreiben!


Hier zu den ersten Folgen und Themengebieten:


1. Gluteale Amnesie - Warum dein Po vergisst und was du dagegen tun kannst!


2. Immunbooster - Darmreinigung Teil 1


3. Immunbooster - Darmreinigung Teil 2


4. Biohacking für Unternehmer - Die wichtigsten Infos im Überblick


5. Ketose für Unternehmer - Warum Stress deine Ketose und deinen Fokus killt!


6.Biohacking für Unternehmer - Ketose und deine Körpersignale


7. Biohacking für Unternehmer - Meine 3 ultimativen Fakten zur Ketogenen Ernährung



Die nächste Folge ist bereits in den Startlöchern und dreht sich um das Thema


Intermittierendes Fasten...auch ein sehr bekanntes Tool für Biohacker;) 


​Sei gespannt!


Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Reinhören. 

Du willst mehr Bewegung in deinen Alltag integrieren? Hol dir mein kostenloses Ebook und starte heute!

Tags

Comments are closed